YinYang-Yoga

by Manuela Schenk
 

Yoga - Ein Weg zur vollkommenen Harmonie von Körper, Geist und Seele

Yoga ist eine wunderbare Methode für ein gesundes, authentisches und glückliches Leben.

Yoga ist nicht nur Körperübung, sondern ein Weg, um Einklang und vollkommene Harmonie von Körper, Geist und Seele zu erlangen. Es ist zeitlose Weisheit für ein gesünderes, glücklicheres und friedlicheres Leben, die letztendlich zur Selbstverwirklichung, der Verschmelzung mit dem Selbst, führt.

Yoga bringt den Geist in den gegenwärtigen Moment und damit Klarheit und Aufmerksamkeit. Der Geist wird friedlich und kann besser mit Alltagsstress umgehen.


Yin und Yang 

Das Ur-Prinzip bewegt sich und erzeugt Yang. Wenn die Bewegung ihr Ende erreicht, so wird sie still, und diese Stille erzeugt Yin. Wenn diese Stille ihr Ende erreicht, dann geht sie wieder in Bewegung über. So haben wir abwechselnd Bewegung und Ruhe. Beide bilden zusammen die Basis, von der aus durch Abtrennung Yin und Yang entstehen und auf der die beiden Modi ruhen.

Yin und Yang sind zwei Kräfte innerhalb der Dualität unserer Welt und können nicht getrennt werden. Sie sind miteinander verschlungen und bilden eine Einheit.  Das Symbol des Yin und Yang zeigt dies dem Betrachter mit den Punkten innerhalb der jeweiligen Kraft. Auf jeder Hälfte ist ein kleiner Teil der anderen Hälfte wiederzufinden. 

Yin (schwarz) und Yang (weiß) stehen für das Weibliche und das Männliche. Als Yang, wird Leistungsorientierung, Anspruchsorientierung, das Dynamische und Extrovertierte gesehen. Als Yin wird das Erdige, Ruhige, Annehmende, Sanfte und Beständige gesehen.


Yin Yoga ist ein ruhiger, tendenziell passiver Yoga-Stil, der hauptsächlich im Sitzen oder Liegen praktiziert wird.

Im Yin Yoga geht es vor allem darum, in die Asanas hinein zu entspannen und den Atem frei fließen zu lassen, um auf diese Weise zu innerer Ruhe zu kommen und unterschwellige Spannungen in den inneren Organen und Muskelpartien los zulassen. Yin Yoga eignet sich damit besonders als Ausgleich zu eher bewegungsorientierten Yoga-Praktiken, um tiefe Selbstwahrnehmung und Entspannung zu erfahren.

Hatha Yoga kommt von Ha (Sonne) und Tha (Mond) und ist dabei die Verbindung von Yin und Yang. Vollständiges Hatha-Yoga ist Yin-Yoga und Yang-Yoga zugleich. Hierbei werden unsere Grundenergien, die aktivierende, wärmende Sonnenenergie und die aufbauende, kühlende Mondenergie harmonisiert und miteinander verbunden.

Hatha Yoga beinhaltet folgende Praktiken:

Meditation
Pranayama (Atemübungen - um den Atem zu kontrollieren und letztendlich die Gedanken zur Ruhe zu bringen)
Asanas (Körperübungen - um den Körper flexibel, gesund und aktiv zu halten)
Shavasana (Tiefenentspannung - um los zulassen, wo der Körper festhält )
Richtige Ernährung 
Positives Denken